17. Oktober 2017 Stephanie Rahn

Wer auf Köln zufährt und zum ersten Mal die markanten Türme des Doms erblickt, dem schlägt spontan das Herz höher. Köln ist nicht der Dom allein, doch er ist das repräsentative Markenzeichen, welches überall auf der Welt erkannt wird.

Was wir alles im und rund um den Dom in Köln erleben können, erstaunt oft selbst Einheimische. Der gemeine Gast bestaunt diese eindrucksvolle Kathedrale von außen und macht sich vielleicht noch auf den Weg ins Innere, schießt die obligatorischen Fotos und erkundet weitere Sightseeing-Spots in Köln. Doch der Dom hat so viel mehr zu bieten, verrät uns ein waschechter Kölner:

„Habt ihr schon einmal UNTER den Dom geschaut? Es gibt einen Dom unter dem Dom!“

Es gibt spannende Sonderführungen im und unter dem Kölner Dom (unbedingt rechtzeitig reservieren). Begeben wir uns auf faszinierende Entdeckungsreisen durch die Domschatzkammer mit kostbaren Goldschmiedearbeiten und Gewändern, dann weiter zu den Ausgrabungsstätten unter dem Dom: Hier erfahren wir interessante Fakten und Legenden zu 2000 Jahren Kölner Stadtgeschichte. Begeben wir uns auf geschichtlich ereignisreiche Spuren mit sensationellen Funden, wie die wahrscheinlich älteste Fußbodenheizung aus römischer Vorzeit. Mehr als 50 Jahre archäologische Entdeckungen und Untersuchungen spätmittelalterlicher Fundamente bieten uns einen interessanten Einblick in die Welt unserer Vorfahren. Weitere „must-see“ Tipps demnächst hier im Blog.

Fotos: Pixabay.com
Text: Stephanie Rahn